NEWS ARCHIV
 
 
ZUSAMMENFASSUNG MEINER SAISON 2005
1. NOVEMBER 2005 - Nach einem nicht gerade geglückten Saison-Auftakt in Adria, zeigte sich jedoch schnell – mit einem Sieg in Vallelunga, dass die Saison doch noch vielversprechend würde.

Ich habe sieben von zwölf Rennen gewonnen, sowie fünf Pole und acht „schnellste Runden“ erzielt.
Leider bin ich mit dieser Bilanz noch kein offiziell bestätigter Meister, da man mir in Monza 20 Punkte nach einem Sieg aberkannt hat.

Es lag ein Protest gegen meinen Motor vor. Da dieser Motor nur im Beisein des Motoren-Tuners zu öffnen ist, welcher nicht anwesend war, wurden mir nach langer Diskussion der Sieg und meine 20 Punkte gestrichen.

Diese Handlung der technischen Kommissare ist in unseren Augen regelwidrig, da man laut Reglement 24 Stunden nach Protest-Einreichung Zeit hat, den Motor zu öffnen.

Das Team hat gegen dieses Urteil Revision eingelegt.

Nun müssen wir leider das Ende der Verhandlung abwarten und hoffen, dass ich gerechterweise meine verdienten 20 Punkte wiedererlange, ansonsten wäre ich Vizemeister mit 9 Punkten Rückstand.

Laut unserem Rechtsanwalt haben wir gute Chancen, da zu schaffen, da wir im Recht sind.
 
2 x POLE UND 2 SIEGE
6. JULI 2005 - Ein erfolgreiches Rennwochenende in Mugello / Italien liegt hinter mir.

Ich habe sowohl im Samstags- als auch im Sonntags-Rennen (2. und 3.Juli) dominiert und konnte zwei Start–Ziel–Siege herausfahren.

Im freien Training am Freitag war unsere Wochenend-Dominanz noch nicht ersichtlich, da ich
weder Streckenkenntnisse hatte, noch das Team Daten von dieser Strecke zur Verfügung hatte.

In guter Zusammenarbeit mit meinem Team konnte ich ein gutes Set-up finden und mich sehr schnell der Strecke adaptieren, die im übrigen eine sehr schwierige Strecke und vom Charakter her vergleichbar mit Spa / Belgien ist.

In beiden Samstags Qualifyings habe ich das Geschehen kontrolliert, indem ich meine Zeit am Anfang gesetzt habe – und diese niemand mehr erreichen konnte.

In den Rennen war es dann nur noch wichtig, einen guten Start zu haben und das Rennen souverän nach Hause zu fahren.

Ein Dank gilt dem GHINZANI-ARCOR-MOTORSPORT-Team, das mir ein gutes Auto mit einem neuen phantastischen Aero-Dynamik-Paket zur Verfügung gestellt hat.

Es ist schön, nach einem so erfolgreichen Wochenende als Leader der Meisterschaft mit 10 Punkten in eine achtwöchige Sommerpause zu gehen.
 
START-ZIEL-SIEG IN IMOLA
22. JUNI 2005 - Von der Pole aus fuhr ich am Sonntag, den 19. Juni 2005 auf der Rennstrecke in Imola / Italien einen Start-Ziel-Sieg nach Hause, den ich mit einigen schnellsten Rennrunden untermauerte.

Am Samstag, den 18. Juni 2005 hatte ich jedoch im Qualifying schon Elektronik – Probleme. Ich ging von Platz 4 ins Rennen.
Der Start war gut. Ich war schon am Dritt-Platzierten vorbei, als sich ein Kupplungsschaden einstellte. Ich fiel wieder auf Platz 4 zurück und war froh, diesen bis zum Ende verteidigen zu können.
 
ITALIENISCHE FORMEL 3
26. MAI 2005 - Nach mehreren Jahren bin ich wieder in das GHINZANI-TEAM nach Italien zurückgekehrt, wo ich die italienische Formel 3 – Meisterschaft fahre.

Das erste Rennen in Adria stand unter keinem guten Stern. Während eines Überholvorgangs im Rennen fuhr mir ein Kontrahent ins Auto und mein rechter Hinterreifen wurde aufgeschlitzt.

Im zweiten Rennen in Vallelunga / Rom verpasste ich im Qualifying nur knapp die Pole Position um 5tausendstel. Das Rennen konnte ich dann für mich entscheiden. Ich holte mir gleich nach dem Start die Führung und gab sie – bis ich die Zielflagge sah – nicht mehr ab.